Gästebuch

[Ins Gästebuch eintragen]

30 Einträge auf 3 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 3 [vorherige Seite] [nächste Seite]

Eintrag Nr. 30 von Maria Bohnstedt aus Berlin am 21.09.2019 um 20:51 Uhr
 

Sehr geehrtes Team,

ich weiß nicht , wo ihr die Information her habt zu der alten Bäckerei am Kirchweg, aber mein Uropa Fritz Heßler hat nicht so die Bäckerei aufgegeben, weil da andere Bäckereien aufgemacht haben! Sondern er kam vom Krieg zurück und ihm wurde vom den Sowejts verboten, in dieser Tätigkeit weiter zu arbeiten!!!
Mein Opa Rudi war lieber Landwirt, aber mein Uropa war mit Leib und Seele Bäckermeister!

Ich wünsche dies doch zu berücksichtigen und dies auch zu ändern.

Vielen Dank

Die Verwandtschaft

Eintrag Nr. 29 von Hella Baum geb. Schönemann aus Oberbösa am 02.10.2017 um 14:21 Uhr
 

Eine kleine Korrektur.
wurde 1953 eingeschult, Lehrer Fritze war mein erster Lehrer, war da schon 66 Jahre. Er ging somit nicht schon 1952 in den Ruhestand, es sei denn, er hat aus Lehrermangel seine Dienstzeit verlängert. Ich habe von meiner Einschulung ein wunderschönes Bild, Herr Fritze trägt darauf als einziger eine Zuckertüte.

Eintrag Nr. 28 von Marisa aus Doolandella am 11.03.2017 um 22:07 Uhr
 

Ich wollte einfach einen netten Gruss da lassen. Bin gerade auf eure Seite gestossen.

Eintrag Nr. 27 von Bernd Paksa aus Seefeld am 21.08.2016 um 08:09 Uhr
 

Herzlich willkommen in dem neuen Gästebuch.

Die Umstellung erfolgte da das Gästebuch von arcor nicht mehr unterstützt wird.

Ich hoffe das alle Einträge aus dem alten korrekt Übernommen wurden.
Anderenfalls lässt sich alles ändern


Viele Grüße
Bernd Paksa

Eintrag Nr. 26 von Dr.Wittich Berger am 01.04.2015 um 20:00 Uhr

Mein Großvater Berger war ca. 25 Jahre bis 1943 leitender Gutsinspektor aller Schreiberscher Gueter mit Wohnsitz in Heringen in der Naehe des Schlosses. Er soll ein Tor In der Schlossmauer gehabt haben, dass nur er als Inspektor durchschreiten durfte.

Eintrag Nr. 25 von Prof. Dr. Helmut Bode am 13.02.2015 um 19:00 Uhr

Mein Urgroßvater Karl Albert Wilhelm Bischof *12.04.1861 Schiedungen +26.12.1925 Sundhausen war seit 1.10.1900 Lehrer und Kantor in Sundhausen. Er soll noch am 26.12.1925 den Gottesdienst musikalisch begleitet haben, wieder zu Hause, ist er dann verstorben.

Meine Mutter, meine Schwester und ich,haben von Januar bis Juli 1944 auf dem Kesselberg bei Marta Bischof, Schwester meiner Großmutter, gewohnt. In den Schulferien zwischen 1945 und 1953 war ich oft bei meiner Patentante Anneliese Schmidt und ihrem Mann Werner.

Helmut Bode

Eintrag Nr. 24 von Gabriele Walter am 17.11.2014 um 19:00 Uhr

Bin soeben auf diese Seite gestoßen. Wußten Sie, das Carin von Rosen auf dem städt. Friedhof in Ichenhausen beerdigt wurde? Gibt es vielleicht ein Foto von ihr und nähere Angaben zu ihrer Person?

Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Gabriele Walter

Eintrag Nr. 23 von Wolfgang Diener am 26.09.2014 um 20:00 Uhr

ein herzliches Hallo,

ich bin in Sundhausen geboren und auch dort 10 Jahre zur Schule gegangen.

Ich hätte zu "Lehrer Fritze" noch etwas zu ergänzen:

Ich bin am 01.09.1953 in Sundhausen in die Grundschule eingeschult worden und mein Klassenlehrer in der 1. Klasse war "Lehrer Fritze". Er kann also nicht schon 1952 in den Ruhestand gegangen sein. Und glaubt mir an Lehrer Fritze kann ich mich noch sehr gut erinnern - nicht negativ!


Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Diener.

Eintrag Nr. 22 von Mandy Tabatt aus Nordhausen am 10.10.2013 um 20:00 Uhr
 

Nun ist es schon fast zwei Jahre her, daß ich mich wegen des Buches "Gulliver im Irrenhaus" an Sie gewendet hatte. Erst heute ist mein Artikel dazu fertig geworden, hierin enthalten sind die besagten Textpassagen, die auf die Karlsburg bzw. auf Sundhausen und Nordhausen als Schauplatz des Geschehens schließen lassen.

Vielleicht besteht ja noch Interesse daran? Den Artikel finden Sie hier: http://www.magratknoblauch.de/blog/2013/10/10/frau-magrat-im-irrenhaus#axzz2hERgmJhH

Über Ihren Besuch auf meiner Seite würde ich mich sehr freuen.



Viele Grüße aus Nordhausen

Mandy Tabatt

Eintrag Nr. 21 von Dr. Martin Lowsky am 29.09.2012 um 20:00 Uhr

Stauenend lese ich das alles - staunend und vor allem gerührt.

Wunderbar, dass dies alles elektronisch festgehalten ist.

30 Einträge auf 3 Seiten | Gehe zu Seite:

Seite 1 von 3 [vorherige Seite] [nächste Seite]



Gästebuch: © yellabook.de - Alle Rechte vorbehalten. | Administration
Kontaktformular mit Spamschutz für Ihre Website